Recap á la Golli – Game of Thrones S6 E1

Mein Plan ist es in dieser Staffel alle Folgen hier zu rekapitulieren so wie Herr Schatz und ich sie gesehen haben. Wir haben den Season Pass über itunes und machen jetzt einmal in der Woche Date Night in Westeros. 😀 Nachdem ich die Staffeln 1+2 eher kacke fand und die Bücher total uninteressant weiß ich auch nicht warum ich doch vor kurzem erst mit Staffel 3 angefangen hat. Und lords n ladies war das eine gute Entscheidung! Ich war direkt voll geflasht und mitgerissen und habe dann am Stück bis inklusive 5 durchgesuchtet. Zum Glück war dies wie gesagt erst vor 2 Wochen oder so, so dass ich jetzt nicht so lange wie der Rest auf Fortsetzung warten musste. Ich war schon latent panisch, dass es die neue Staffel nur auf Sky gibt aber dann sangen gestern die Engelschöre und spielten die Geigen als Herr Schatz sagte, dass es doch auf itunes kommt und er den Season Pass jetzt auch gekauft habe. Juhei! Heute ging es dann also weiter.

Massiver Spoiler Alert! Nur weiterlesen wenn man die Folge schon gesehen hat oder einem Spoiler egal sind! Continue reading

Was koche ich heute * Ebly-Schweinchen-Pfanne

* Für 2 Personen
* Zubereitungszeit ca.

Zutaten

1 Kochbeutel Ebly
250g Schweinelende
1 Zwiebel
1 Packung Farmer Gemüse von Iglo (kann natürlich durch beliebiges Gemüse ersetzt werden)
4 gehäufte Teelöffel Creme légère
1/4 Liter Brühe
Salz, Pfeffer

Zubereitung

Den Ebly kochen. Derweil die Lende schnetzeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Die Lende dazu geben und scharf anbraten. Dazu kommt dann das Gemüse und alles wird mit der Gemüsebrühe abgelöscht. Nun ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel garen lassen. Sobald das Gemüse die gewünschte Konsistent hat den Ebly dazu und abschließend mit der Creme légère vermengen. Abschließend nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

HobbitCon Nachlese

Am letzten Wochenende waren Herr Schatz und ich auf der HobbitCon 4. Seit 2003 bin ich durchgehend auf allen RingCons gewesen (13 an der Zahl, sprich 13 Jahre O.O), auf einigen wenigen FedCons sowie allen HobbitCons seit 2013. Man kann also sehen, dass die Cons für mich seit wirklich vielen Jahren ein Teil meines Lebens ausgemacht haben. Continue reading

KonMari Series #5 – Von Kleinteilen, Müllsäcken und Bauchschmerzen

Leider bin ich am Osterwochenende nicht so voran gekommen, wie ich es eigentlich wollte, da ich sehr krank war. Dadurch hatte ich nicht die Kraft irgendwas großes in Angriff zu nehmen und noch dazu raubt es mir grad sehr viel Motivation, dass diese 15 Müllsäcke oder was das sind daheim noch rumstehen und ich bisher einfach nicht dazu kam sie wegzubringen. Continue reading

KonMari Series #4 – Kleidung * Part 2 / Handtücher / Bettwäsche / CDs / DVDs

Am Wochenende habe ich den nächsten größeren Batzen abgearbeitet und festgestellt, dass ich mich rein aus Lust- und Zeitfaktoren nicht an meine ursprüngliche Liste der Abarbeitung halten kann und möchte. Also nutze ich diese eher als To Do Liste und arbeite das ab, worauf ich Lust habe bzw. wofür ich Zeit habe.
An diesem Wochenende waren dies einerseits die CDs und die Film-DVDs (Computerspiele kommen wann anders) und der nächste größere Teil der Kleidung nämlich Pullover, Hosen, Röcke, ein Teil der Oberteile und die Schuhe sowie die Bettwäsche und Handtücher. Continue reading

Was koche ich heute * Maissuppe

* Für 4 Personen
* Zubereitungszeit ca. 45 Minuten
* Vegetarische Zubereitung möglich

Zutaten

2 Dosen Mais
3-4 Kartoffeln
200 ml Sahne
400 ml Brühe
200 ml Milch
2 Karotten
1 Zwiebel
Thymian
Salz & Pfeffer
etwas Speck (kann weggelassen werden)
Wiener Würstchen (können weggelassen werden)

Zubereitung

Den Speck, so man ihn mit dabei hat, in der Pfanne auslassen. Da Herr Schatz nicht so gerne Speck mag, angel ich ihn dann wieder raus, so dass ich nur das Fett zum braten habe. Für Vegetarier kann der Speck aber weggelassen werden und dann empfehle ich Butterschmalz zum Anbraten. Die Zwiebel würfeln und in dem Fett glasig dünsten. Mit Brühe und Milch ablöschen. Kartoffeln und Karotten schälen und würfeln und mit dem Thymian und dem Mais zu der Suppe geben. Für ca. 20-30 Minuten köcheln. Am Ende die Sahne zu der Suppe und das Ganze abschmecken. Wenn man mag kann man dann pro Teller noch eine Wiener klein schneiden, Suppe dann drauf tun und loslöffeln.