GolliPril 2021!

Hey everyone and welcome to GolliPril 2021 ! 

This year’s GolliPril is going to be a little different than last year’s or rather more than 2020.

There is one small task every day, the same as last year, with something extra that could be done in about 15-30 minutes each day. Since after one year of the pandemic, I know many people struggle with staying on top of things mentally, it will change between one household-task and one self-love-task every other day. I know that it helps me to feel better mentally when I get stuff done around the apartment but also need some of that sweet self-loving so I want to take you along on this month’s journey.

But there will be more!

Since I have struggled mentally a lot during winter I know how hard it is to stay on top of all the daily things. Especially, when you’re suffering from depression or anything like it, it can be hard to even get up and shower. But since I had my little system established, even on the days where I felt like crap, I did not struggle with coping with those everyday things like cleaning the dishes, make the laundry etc.pp. . The idea behind it is to break up all the daily stuff one has to do as an adult into small tasks that are easily achievable. And to achieve them helps you to feel better about yourself even on those dark and shitty days. Or even if you’re feeling awesome, having a system in place helps you to have more time for the stuff you really like and not bother too much with those boring adult things.

My system is very easy! After I’ve realized, that I am an adult and nobody is allowed to tell me how I should clean my apartment or when it was easy to find my own way of doing things. Yeah, perhaps you laugh, but it was actually a years-long process until I finally realized that it’s ok to not do all the household stuff on one day in the week but break it up into small tasks and that it’s ok to not have a picture-perfect apartment but one that just needs to fit my personal needs of cleanliness. I don’t even mob all the floors every week! So, who’s going to say anything about that? ­čśÇ

This is why I am showing you my personal system this month. You are free to adapt it or change it to your own needs. Or, of course, just ignore it. ­čśë

My system:

I broke up all the things you need to do daily and all the things that you might need to do weekly into tasks and rearranged them in a way that is easily achievable for me. And even if I don’t do one of the things this week it’s ok, since I will be back at it next week and then just do it. I do not need to worry or scold myself for being a pathetic adult. You did not clean your bathroom this week? Whatever! It’s going to be dirty next week still and will wait for you to get to it. ­čśë

The daily tasks I broke up into tasks I do during the day. It’s important to do them so long that they become a habit and you stop really thinking about it. With those tiny things I (and my husband!) do, you basically have a tidy living space before you go to bed. I am always saying that since I had done KonMari, rearranged where everything is living in my apartment, and do all my tiny tasks, I do not need to tidy my living space anymore. And this is why!

 

Additionally, I have broken up all the weekly tasks of other household/adult stuff into portions I can do each day. And this is how it works: Everything is split up so I can do each little thing one day of the week. As said, if I don’t get to it this week because I feel like crap or anything happens, I don’t need to punish myself for it and just do it another day additionally it it works out or just get to it next week. If you are not living alone, you can divide the tasks with your partner or older children for example. Whatever works for you!
As you can see I only go shopping for everyday stuff once a week at the moment and plan my meals for one week accordingly. For us, this works very well, but I know that many people don’t like meal-planning and rather go shopping more often. As said: Work with it however you want to and what fits for you! You are the adult in your house and you can decide whatever works for you! And don’t think bad about yourself! Since I have been more open with struggling with daily household stuff etc. I talked to a looot of people and EVERYONE is struggling. It’s not that you are a bad person or a failing adult if you are! It’s perfectly ok! <3

What I did not mention on this chart is the trash! This is my husband’s “domain” and he empties the trash in the kitchen every other day and every other time from that the whole trash in the apartment. So our kitchen trash is emptied every two days and the rest of the trash every four and it works out perfectly for us.
I will make additional GolliPril-Twitter-Posts every day for those weekly tasks and explain more.

So this is it for the moment and I am looking forward to this GolliPril with you all! ­čÖé

Was koche ich heute * Quick and easy Chili con Carne

* F├╝r 2-3 Personen
* Zubereitungszeit ca. 35 Minuten
* Vegetarische Zubereitung m├Âglich. Einfach statt Hack Kartoffeln o.├Ą. nehmen. Je nach Produktauswahl auch vegan m├Âglich.

Zutaten

400g Hack
500g passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 rote Paprika
1 kl. Dose Mais
1 Dose Kidney Bohnen
Chili Gew├╝rz
1 Sprutzer Ketchup nach Geschmack (falls nicht zur Hand durch etwas mehr Tomatenmark und ca. 1 TL Zucker ersetzen)
2 Essl├Âffel Tomatenmark
ggf. Zwiebelpulver und/oder Knobipulver
ggf. Chiliflocken oder Schmand/Saure Sahne je nach Wunsch-Sch├Ąrfegrad
├ľl / Salz / Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel und Paprika klein schneiden. Die Kidney Bohnen mit Wasser sp├╝len und gemeinsam mit dem Mais abtropfen lassen.
├ľl in einem mittleren Topf erhitzen und dann die Zwiebelw├╝rfel and├╝nsten. Anschlie├čend das Hack dazu geben und kr├╝melig braten.
Das restliche Gem├╝se dazu geben und mit den passierten Tomaten, den Tomatenmark und dem Ketchup auff├╝llen. Gut verr├╝hren und erhitzen. Je nach Geschmack schon etwas abschmecken.
Das ganze Chili dann so 15-30 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hin k├Âcheln lassen und abschlie├čend abschmecken.

Ich koche immer einen mittleren Sch├Ąrfegrad, so dass mein Mann sich dann noch Chiliflocken drauf geben kann am Ende und ich, die Sch├Ąrfe gar nicht mag, noch etwas Schmand oder Saure Sahne dazu tue.

Was koche ich heute * Caprese Ciabatta mit Huhn

* F├╝r 2 Personen
* Zubereitungszeit ca. 20 Minuten
* Vegetarische Zubereitung m├Âglich

Zutaten

1 gro├čes Ciabatta zum Aufbacken (ca. 250g)
2 H├Ąhnchenbr├╝ste
2-3 Handvoll Rucola
1 Mozzarellakugel (125g)
15 ml gr├╝nes Pesto (ca. 1 E├čl├Âffel)
12ml Balsamico Cr├Ęme (ca. 1 E├čl├Âffel)
ca. 2 E├čl├Âffel Tomatenpesto
ca. 3 E├čl├Âffel Mayonnaise
1 Knoblauchzehe
1 Tomate
Oliven├Âl / Salz / Pfeffer

Zubereitung

Ofen vorheizen nach Anweisung auf der Ciabatta-Packung. H├Ąhnchenbr├╝ste waschen, mit Salz und Pfeffer w├╝rzen und dann in einer Pfanne mit etwas ├ľl braten. Das Ciabatta in zwei St├╝cke schneiden und dann jeweils waagerecht durchschneiden. Die Schnittkanten mit etwas Oliven├Âl bestreichen und ab in den vorgeheizten Backofen f├╝r die angegebene Backzeit. Derweil den Rucola waschen und abtropfen lassen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und mit dem gr├╝nen Pesto in einer kleinen Sch├╝ssel marinieren. Die Mayo mit dem roten Pesto in einem kleinen Gef├Ą├č mischen. Den abgetropften Rucola mit der Balsamico Cr├Ęme marinieren. Die Tomate in Scheiben schneiden. Nach der Backzeit des Brotes die Knoblauchzehe in der Mitte aufschneiden und die Schnittkante ├╝ber die Ciabattateile reiben. Das H├Ąnchen nach dem Braten in Scheiben schneiden.
Anschlie├čend die Tomatenmayo auf die Ciabatta-Unterteile streichen, dann den Rucola, das H├Ąhnchen sowie den Rucola und die Tomaten drauf. Brotoberteil drauf und genie├čen!

Was koche ich heute * Deviled Eggs á la Golli


* F├╝r 12 Eier
* Zubereitungszeit max. 30 Minuten

 

 

Zutaten

12 Eier
ca. 3-4 EL Mayonnaise
1/2 EL Senf
ca. 2 EL Pickle Relish
1/3 Zwiebel
Knoblauchsalz
Pfeffer
Paprika edels├╝├č
ggf. Schnittlauch oder Kresse als Garnitur

Zubereitung

Die Eier hart kochen und abschrecken. Dann die Eier halbieren und die Dotter in einer separaten Schale sammeln.
Die Dotter mit so viel Mayo wie n├Âtig zu einer cremigen Masse verr├╝hren. Den Senf und das Relish unterr├╝hren. Die Zwiebel fein reiben und dazu geben. Die Mengen je nach Geschmack bemessen und dann mit den Gew├╝rzen je nach Geschmack w├╝rzen.
Mithilfe einer Spritzt├╝lle oder eines Plastikbeutels an dem eine Ecke abgeschnitten ist in die Eiwei├č-H├Ąlften geben.
Abschlie├čend nach Wunsch mit z.B. frischem Schnittlauch oder Kresse garnieren.

KonMari Series #9 – Gedanken nach 3 Jahren

Seit Anfang Januar 2019 die KonMari Netflix-Serie oder vielleicht besser -Show gestartet hat, ist die KonMari Methode mal wieder in aller Munde. Der letzte Hype, der allerdings nicht die Ausma├če der jetzigen Verbreitung durch Netflix erreicht hatte, war, zumindest als ich es mitbekommen habe, 2015/2016, als es durch die westlichen Medien ging, so dass auf YouTube zahlreiche Videos auftauchten von Personen, die ihren Weg dokumentierten und dann auch in meinem Bekanntenkreis die ersten Personen darauf aufmerksam wurden. Im Zuge dessen habe ich mich pers├Ânlich auch zum ersten Mal damit auseinander gesetzt, angefangen von zugegebener Ma├čen viel zu vielen YouTube Videos (warum ist es so befriedigend anderen Personen beim Aufr├Ąumen zuzusehen?) bis hin zu dem eigenen Erwerb des Buches “The Life-Changing Magic of Tidying Up” von Marie Kondo.

Im Fr├╝hjahr 2016 habe ich dann mithilfe der Methode unseren kompletten Hausstand einmal ausgemistet und durch ger├Ąumt, da kurz darauf ein Umzug anstand und es logisch erschien die Arbeit vor dem Umzug zu machen, um nicht mit unn├Âtigem Ballast umzuziehen und zus├Ątzlich auch weniger Kartons f├╝r den Umzug zu haben, um Kosten zu sparen. Es war bereits im Fr├╝hjahr 2016 deutlich, dass es eine der besten Entscheidungen war und auch jetzt, ziemlich genau 3 Jahre sp├Ąter, kann ich dieses nur best├Ątigen. Eigentlich kann ich es sogar noch mehr unterschreiben, denn jetzt, all die Jahre sp├Ąter, zeigt sich wie nachhaltig, strukturierend und einfach befreiend diese Methode ist und wie sehr sie mein Leben und Alltag vereinfacht und ja, auch verbessert hat.

Marie Kondo sagt bereits im Vorwort des Buches, dass sie einen Weg aufzeichnen wird das eigene Wohnumfeld so zu organisieren, dass es das eigene Leben ver├Ąndern wird. Zus├Ątzlich gibt sie an, dass ihre Methode quasi r├╝ckfallfrei ist. Das sind erst einmal wirklich hochtrabende Statements, die einen mindestens die Augenbrauen sehr weit hochziehen lassen, wenn man sich gerade hingesetzt hat inmitten seines “liebgewonnene Chaos” und die ersten Zeilen dieses anscheinend wunder-versprechenden Buches liest. Vor allem, wenn man bisher alle m├Âglichen schlauen Tipps von Familie, Freunden und Artikeln durch hat aber man alle nicht durchgehalten hat oder, selbst wenn man es durchgezogen hat, man doch wieder am Ausgangspunkt angekommen ist nach einigen Jahren oder gar Monaten…sonst w├╝rde man jetzt ja nicht wieder mit einem “Aufr├Ąum-Tipp-Buch” da sitzen.

Ich hoffe Ihr sitzt, w├Ąhrend Ihr das lest, dann jetzt kommt mein Review knapp 3 Jahre sp├Ąter: Continue reading

Was koche ich heute * Essensplan

Hallo Zusammen ­čÖé

Heute mal ein anderes “Was koche ich heute”, da ich grad meinen Wochenplan f├╝r’s Essen gemacht habe und dachte mir, ich k├Ânnte ihn ja mal teilen. Oft bin ich n├Ąmlich auch neugierig, was andere Personen so essen, einfach zur Ideenfindung. Vorwarnung: Es sind total langweilige Normalo-Dinge (die auch teilweise nicht vegetarisch sind).

Freitag: Toast Hawaii Selbsterkl├Ąrend ­čśë Aber wir haben Scheibletten K├Ąse, der dringend weg muss und es ist das richtige Keine-Arbeit-Essen f├╝r nach einer anstrengenden Woche.

Samstag: Sandwiches. Einfach nur Brot mit fancy Zeugsdingen. ­čśë Da ich Samstag unterwegs bin brauche ich was schnelles was ich auch mitnehmen kann.

Sonntag: Kartoffelrolle. Rezept habe ich auf Pinterest gefunden und es sieht so k├Âstlich aus! Also wird’s ausprobiert.┬áRezeptlink

Montag: Bratreis mit Erbsen, Karotten und Frühlingszwiebeln. Ähnlich wie dieser hier .

Dienstag: Zitronenhühnchen mit Brokkoli. Noch ein Pinterest Fund

Mittwoch: Kartoffel-M├Âhren-Pizza (Eigentlich nur beides geraspelt und flach in den Ofen) mit Halloumi wahrscheinlich

Donnerstag: Kartoffeln mit Quark (Simpel aber immer gut)

Was koche ich heute * Gollis Winterpfanne

Eigentlich ist die Pfanne mehr so als Resteverwertung entstanden aber mit einem gescheiten Namen, wirkt es doch direkt als h├Ątte ich einen Plan gehabt. ­čśë
Allerdings sind daher die Mengenangaben mehr so grob gehalten.
An dieser Stelle ein generelles Lob an Pastinaken! Das Wintergem├╝se ist wirklich sehr untersch├Ątzt und sollte viel mehr wegen der vielen B-Vitamine sowie Vitamin C und K und Kalzium gegessen werden.

* F├╝r 2-3 Personen
* Zubereitungszeit max. 30 Minuten
* Vegetarische Zubereitung nat├╝rlich m├Âglich

Zutaten

ca. 2 Fr├╝hlingszwiebeln
ca. 3 gro├če Kartoffeln
ca. 2 normal gro├če Pastinaken
ca. 300g Buschbohnen
300g Hack
2-4 EL Frischk├Ąse
Salz
Steakpfeffer (man kann nat├╝rlich auch normalen nehmen aber mit Steakpfeffer schmeckt’s einfach besser)
├ľl

Zubereitung

Die Kartoffeln und die Pastinaken w├╝rfeln in so ca. 2cm gro├če W├╝rfel. Grob gesch├Ątzt. W├╝rfeln halt. Die Buschbohnen je nach Gr├Â├če halbieren oder dritteln. Dann das Gem├╝se in Salzwasser ca. 12 Minuten kochen.
Derweil die Fr├╝hlingszwiebel in einer gro├čen (!) Pfanne glasig d├╝nsten und das Hack hinzugeben und kr├╝melig braten. Schon etwas mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.
Das gegarte Gem├╝se zu dem Hack in die Pfanne und dann mit dem Frischk├Ąse gut durchmengen. Anschlie├čend nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Was koche ich heute * Meine liebsten Weihnachtspl├Ątzchen

Hallo Zusammen,

da ich absolut s├╝chtig nach Weihnachtspl├Ątzchen bin und es zugegebener Ma├čen eine meiner Lieblingsbesch├Ąftigung im Dezember ist, meine selbstgebackenen Pl├Ątzchen zu essen, dachte ich mir, ich teile heute meine 3 Lieblingsrezepte mit Euch, die ich jedes Jahr backe. ­čÖé
Alle Teige muss man vorher k├╝hlen, daher mache ich es meist so, dass ich am Vorabend alle Teige vorbereite und dann ├╝ber Nacht in den K├╝hlschrank packe. Man steht am kommenden Tag eh Stunden in der K├╝che, da ist man dankbar f├╝r die Arbeitserleichterung.

Die Fotos unten sind ├╝brigens die jeweilige Menge bei jeweils verdoppeltem Rezept!

 

Buntes M├╝rbegeb├Ąck

M├╝rbeteigpl├Ątzchen sind in meiner Familie seit Jahrzehnten, vererbt von meiner Uroma, ein absolutes Muss in der Vorweihnachtszeit.

Zutaten
(Standardmenge. Gollische Familie verdoppelt oder verdreifacht das Rezept damit es bis Weihnachten h├Ąlt ­čśë )
250g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
65g Zucker
1 Prise Salz
125g Sanella (es gehen auch andere Sorten nat├╝rlich aber das ist die Gollische Familienzutat)
1 Ei
Bunte Zuckerstreusel

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und dann erstmal in Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kalt stellen. Den Teig dann ausrollen und mit F├Ârmchen Figuren ausstechen. Die Gollische Familie macht m├Âglichst d├╝nne Pl├Ątzchen f├╝r die Knusprigkeit.
Vor dem Backen die Zuckerstreusel auf die Pl├Ątzchen geben.

Backzeit: 5-10 Minuten bei 225┬░ (Umluft 180┬░) je nach Dicke der Pl├Ątzchen

Vanillekipferln

Meine Gro├čtante kommt geb├╝rtig aus Wien und daher ist es in meiner Familie auch Tradition zu der Tonne M├╝rbeteigpl├Ątzchen auch eine Tonne Vanillekipferln zu backen.

Zutaten
(F├╝r ca. 50 St├╝ck. Ich empfehle dringend die Menge zu verdoppeln da sie schneller weggeknuspert sind als man gucken kann)

F├╝r den Teig
110g zimmerwarme Butter
40g Puderzucker
1 Prise Salz
Mark von 2 Vanilleschoten
50g Haseln├╝sse, fein gemahlen
140g Mehl
Zum Best├Ąuben
60g Puderzucker
2 Pk. Vanillezucker

F├╝r den Teig die zimmerwarme Butter, Puderzucker, 1 Prise Salz und Vanillemark glatt r├╝hren. N├╝sse und Mehl unterkneten. In Folie gewickelt ca. 3 Stunden kalt stellen.
Den Teig nochmal kurz durchkneten und zu 2 Rollen formen. In ca. 1 cm St├╝cke teilen und zu halbmondf├Ârmigen Kipferln formen.
Puderzucker und Vanillezucker mischen.
Die Kipferln nach dem Backen kurz abk├╝hlen lassen, so dass sie noch warm sind aber nicht direkt zerbr├Âseln beim Anfassen und in der Zuckermischung wenden.

Backzeit: 12-15 Minuten bei 160┬░ (10-12 Minuten bei 150┬░ Umluft)

Mohn-Pflaumenmus-Ravioli

Oder wie Herr Schatz sie nennt: Germkn├Âdelpl├Ątzchen. Es sind die allerliebsten Lieblingspl├Ątzchen von meinem Mann, daher backe ich jedes Jahr auch hier mindestens das Doppelte von dem Rezept auch wenn die Zubereitung echt viel Zeit in Anspruch nimmt. Aber sie sind einfach zu lecker.

Zutaten
(f├╝r ca. 60 St├╝ck)
225g zimmerwarme aber nicht zu weiche Butter
75g Puderzucker + nochmal Puderzucker zum Best├Ąuben
1 Prise Salz
1 Pk. Vanillezucker
1 Eigelb
250g Mehl
80g gemahlener Mohn
180g Pflaumenmus

Butter, Puderzucker, Salz und den Vanillezucker verkneten. Das Eigelb kurz unterkneten und dann z├╝gig mit dem Mehl und dem Mohn zu einem glatten Teig verkneten.
Zu 3 gleich gro├čen Kugeln formen, flach dr├╝cken und in Folie gewickelt mind. 2 Stunden kalt stellen.
Teigplatten nacheinander auf einer bemehlten Flache ca. 3mm d├╝nn ausrollen, dickt an dich zu runden gezackten Talern von ca. 6cm Durchmesser austechen und auf Bleche mit Backpapier setzen.
180g Pflaumenmus (ich empfehle NICHT das Aachener Pl├╝mli zu nehmen, da das recht st├╝ckig ist) in einen Spritzbeutel f├╝llen und kleine Tupfen Pflaumenmus in die Mitte der Taler spritzen.
Taler dann mittig zusammenklappen und die R├Ąnder mit einer bemehlten Gabel andr├╝cken.
Nach dem Backen direkt mit Puderzucker best├Ąuben.

Backzeit: 10-11 Minuten 190┬░ (170┬░ Umluft)

Zonen-Action * Flylady-System á la Golli #3

Das System von Flylady teilt das Haus / die Wohnung in Zonen ein.

Die Zonen von Flylady richten sich nach dem “typischen amerikanischen Familienhaus”:
Zone 1: Entrance/front porch/dining room
Zone 2: Kitchen/ back porch/laundry room/pantry
Zone 3: Main bathroom/extra bedroom/kidsÔÇÖ rooms/craft room
Zone 4: Master bedroom/bath/closet
Zone 5: Living room/den/TV room

Da ich weder ein Haus noch Kinder habe, habe ich die Zonen entsprechend f├╝r unsere Wohnung und unsere Bed├╝rfnisse angepasst:
Zone 1: Flur / Eingangsbereich
Zone 2: K├╝che
Zone 3: Bad / Arbeitszimmer
Zone 4: Schlafzimmer / G├Ąstezimmer
Zone 5: Wohnzimmer / Esszimmer

Jeder Zone ist im Monat eine feste Zeit eingeteilt in der der Zone, die dran ist, besondere Aufmerksamkeit geschenkt wird. Es geht darum, dass in der Zeit die Zone wirklich intensiv geputzt wird oder, so n├Âtig, entr├╝mpelt wird. Ebenso ist die “Zonen-Zeit” daf├╝r da den Wohnbereich angenehmer zu gestalten zum Beispiel durch Dekorieren oder irgendetwas in der Art. Also wirklich Liebe f├╝r den Bereich.

Die Zeit, die laut Flylady System f├╝r die Zone pro Woche genutzt werden soll, sind 4 Einheiten ├í 1/4 Stunde. Ergo hat man pro Woche maximal 1 Stunde, die man f├╝r die jeweilige Zone investieren soll. Je nach Zeitplanung kann man dies eben auf unterschiedliche Tage aufteilen oder an einem St├╝ck durchziehen. Alles, was man in der Woche nicht schafft, macht man dann eben im n├Ąchsten Monat.

“Don’t catch up, start where you are”

Generell ist das Flylady System darauf ausgelegt stetig zu arbeiten und nie zu denken, dass man irgendwas nachholen / aufholen muss. Man f├Ąngt genau da an wo man ist. Das ist das Tolle an dem System. Auch wenn man gerade im riesigen Chaos lebt und einem alles v├Âllig aus den H├Ąnden geglitten ist, f├Ąngt man eben mit der Routine an und der Zone, in der man sich zeittechnisch gerade befindet, egal wie gro├č der Berg ist, vor dem man steht. Besonders wenn der Berg zu gro├č ist, wei├č man ja manchmal wirklich nicht wo man anfangen soll und f├╝hlt sich komplett ├╝berfordert.

Und so ist die Aufteilung der Zonen pro Monat:
Zone 1: Die ersten Tage des Monats bis zum ersten Sonntag
Zone 2: Die erste volle Woche des Monats
Zone 3: Die zweite volle Woche des Monats
Zone 4: Die dritte volle Woche des Monats
Zone 5: Die letzten Tage des Monats von Montag bis zum 1. des Folgemonats

Es gibt auf der Website von Flylady detaillierte Auflistungen, was f├╝r die jeweiligen Zonen aktuell sein k├Ânnte. Wenn man wirklich im totalen Chaos startet, dann ist auf jeden Fall ein Bereich erstmal zu Entr├╝mpeln. Aber dann ist man frei in der Entscheidung was man als sinnvoll erachtet. Es lohnt sich auf der Website und auch auf anderen Seiten oder in Youtube Videos einfach nachzuschauen, was es so f├╝r Ideen gibt und dann seine eigenen Listen f├╝r die jeweils selbst festgelegten Zonen zu machen aus denen man dann nach Bedarf ausw├Ąhlt. Bei mir zum Beispiel steht auf den Listen auch jeweils Fenster putzen drauf allerdings mache ich das nat├╝rlich nicht jeden Monat, genau so Teppich reinigen oder solche Dinge. Meine Listen dienen mir nur als Erinnerung was ich machen K├ľNNTE in der Zeit und aus denen picke ich dann was ich tats├Ąchlich mache. Ich bin da selber noch am Rumtesten was sich f├╝r mich als wirklich sinnvoll rauskristallisiert. Einige Sachen mache ich zum Beispiel immer, andere braucht man nur alles halbe Jahre einmal machen oder nach Bedarf eben.

WICHTIG: Bei den Zonen geht es eben um besondere Aufmerksamkeit f├╝r die Zone. Das w├Âchentliche allgemeine Putzen ist wiederrum in das Weekly Home Blessing und die Tagesmissionen der Woche (Siehe in diesem Blogeintrag) und in die Morgen- und Abendroutinen aufgeteilt (Hier mein Blogeintrag zu Routinen).

Dies sind meine Listen f├╝r einen Zwei-Personen-Haushalt in einer Wohnung:

Zone 1 – Flur / Eingangsbereich
* Spinnenweben entfernen
* Staubwischen
* Staubsaugen und Wischen
* Klingelschild und Lichtschalter reinigen
* Garderobenschr├Ąnke sortieren
* Putzschrank sortieren
* Staubsaugerbeutel leeren
* Teppich reinigen
* T├╝r putzen

Zone 2 – K├╝che
* Spinnenweben entfernen
* Staubwischen
* Saugen und Wischen
* Auf den Oberschr├Ąnken putzen
* K├╝hlschrank putzen
* Gefrierschrank abtauen und putzen
* Mikrowelle putzen
* Ofen reinigen
* K├╝chenger├Ąte putzen
* Wandvert├Ąfelung reinigen
* Fenster putzen
* Dunstabzugshaube putzen
* Schrankt├╝ren putzen
* M├╝lleimer putzen und desinfizieren
* Schr├Ąnke und Schubladen sortieren und putzen
* Sp├╝lmaschine putzen
* Vorratsschrank aufr├Ąumen / ausmisten

Zone 3 – Bad / Arbeiszimmer
Bad
* Spinnenweben entfernen
* Saugen und Wischen
* Badvorleger waschen
* Badezimmerschrank aufr├Ąumen
* Make-Up etc. sortieren
* Medizinschrank durchschauen
* Dusche und Badewanne intensiv putzen
* Fenster putzen
Arbeitszimmer
* Spinnenweben entfernen
* Staubwischen
* Schreibtisch putzen
* Schubladenschrank sortieren
* PC aufr├Ąumen
* Monitor, Tastatur und Maus putzen
* Fenster putzen

Zone 4 – Schlafzimmer / G├Ąstezimmer
* Bettw├Ąsche wechseln
* Spinnenweben entfernen
* Saugen und Wischen
* Fenster putzen
* Schr├Ąnke sortieren / ausmisten
* Holzm├Âbel polieren
* Staubwischen
* Teppich reinigen
* Auf den Schr├Ąnken wischen

Zone 5 – Wohnzimmer / Esszimmer
* Spinnenweben entfernen
* Staubwischen
* Saugen und Wischen
* Holzm├Âbel polieren
* Fenster putzen
* B├╝cher abstauben
* Nippes entstauben bzw. eventuell waschen
* Sofa tiefenreinigen
* Schr├Ąnke und Schubladen ordnen
* Teppich reinigen

Woche für Woche * Flylady-System á la Golli #2

Wie im ersten Blogeintrag geschrieben geht es bei der Flylady Methode um Routinen und darum, alle Aufgaben in kleine Happen zu unterteilen und diese auf die Tage der Woche und die Wochen des Monats zu verteilen, so dass man niemals Stunde um Stunde mit Putzen verbringen muss. Zus├Ątzlich zu der 1 Stunde pro Woche, die man f├╝r die jeweils aktuelle Zone (siehe sp├Ąterer Blogeintrag) aufbringen soll und zus├Ątzlich zu der Morgens- und Abendsroutine ist auch jeder Tag der Woche laut Flylady Plan f├╝r etwas eingeteilt.

Dies ist die Einteilung laut Flylady:
Monday – Home blessing
Tuesday – Zone Cleaning
Wednesday – Planning day / Deskday
Thursday – Errand Day
Friday – Car & Purse Clean out
Saturday – Yard Work
Sunday – Relax!

Da ich keinen Garten habe zum Beispiel und aufgrund von eigenen Vorlieben meine Zeit gerne anders einteile, habe ich f├╝r mich folgende Einteilung gemacht:
Montag – Lebensmittel einkaufen & Blumen gie├čen
Dienstag – Weekly Home Blessing (siehe unten)
Mittwoch – Desk Day (Akten weg sortieren, Rechnungen bezahlen, Budget Planung)
Donnerstag – Auto und Handtasche ausr├Ąumen (Auto auf Vordermann bringen wie Waschen oder Tanken und Handtasche aufr├Ąumen)
Freitag – Lebensmittel einkaufen
Samstag – W├Ąsche waschen und Zone
Sonntag – W├Ąsche wegr├Ąumen / b├╝geln, Planen f├╝r die Woche (Essensplan und Bullet Journal) und ggf. Zone

Das sind Dinge, die ich wirklich jede Woche erledige. Je nach Zeitplanung kann es durchaus sein, dass ich es eben nicht an dem geplanten Tag schaffe aber dann mache ich es am darauf folgenden Tag oder wie es eben passt. Wenn ich zum Beispiel unterwegs bin kann ich Samstags nicht die W├Ąsche machen etc.. Als Beispiel: Letzten Samstag war ich krank und konnte daher erst Sonntag waschen. Die W├Ąsche hat leider bis heute (Dienstag) gedauert zu trocknen da es regnerisch war und wir keinen Trockner haben und so konnte ich heute erst die W├Ąsche falten und wegr├Ąumen. Da muss meiner Meinung nach jeder auch sein eigenes System finden wie es in den eigenen Lebenswandel und Alltag passt.

Das Weekly Home Blessing wiederrum ist ein grobes Putzen des Hauses, was man ein Mal pro Woche f├╝r nur 1 Stunde (nicht l├Ąnger!) machen soll. Intensiv geputzt wird dann pro Zone pro jeweiliger Woche. Es geht nur darum die “Gehwege” des Hauses sauber zu halten und solche Dinge wie den M├╝ll auszuleeren. Da das aber in unserem Haushalt Herr Schatz alle 2 Tage tut, steht es bei mir nicht auf der Liste.

Dies ist mein Home Blessing
* Grob Staubwischen (nichts daf├╝r bewegen, sondern drum herum wischen)
* Gehwege saugen
* K├╝che und Bad saugen
* Badvorleger aussch├╝tteln
* K├╝chenboden und Badboden kurz grob wischen
* Spiegel / Glasoberfl├Ąchen kurz wischen