2016 * Mein Augenöffner-Jahr

Zwar sind wir jetzt schon einige Tage in das neue Jahr hinein aber ich habe jetzt erst die Ruhe mich mit einem Rückblick nach 2016 blogtechnisch auseinander zu setzen.

Für mich war 2016 ein Jahr, was mir ständig wieder die Augen geöffnet hat. Sowohl im guten als auch im schlechten Sinne. Continue reading

Gollis Aufräumtipps – Für mehr Ordnung in weniger Zeit

Hallo Zusammen!

Nachdem ich mit KonMari ja super aussortiert habe und mittlerweile alles (naja zu 85%) geordnet ist, habe ich mir gedacht, dass ich meine alltäglichen Tipps für die Ordnung mal zusammen fasse. Mir hat es sehr geholfen mir über das Internet / Youtube Tipps zu sammeln. Natürlich hat jeder andere Präfernzen und jeder Alltag ist anders aber ich finde, dass es hilft, Tipps von anderen zu lesen und sie für sich auszuprobieren, so dass man daraus filtert was im eigenen Leben hilfreich und umsetzbar ist. Continue reading

Gollis Reise zur 6 – #2

Wow! Ich hatte echt nicht damit gerechnet, dass mein Posting über meine Weightwatchers-Erfahrung und meinen Abnehm-Plan so einen Zuspruch erfährt und direkt Menschen motiviert hat es auch zu probieren. Das freut mich total! Daher wollte ich heute noch ein bißchen mehr zu dem Thema schreiben. Continue reading

Gollis Reise zur 6

Einige wissen es ja schon, dass ich seit April Weightwatchers mache. Ich habe mich dazu entschieden, nachdem ich irgendwie im letzten Jahr immer wieder versucht habe abzunehmen aber nichts wirklich geklappt hat. Ich hatte vor vielen, vielen Jahren schon einmal mit Weightwatchers gut abgenommen gehabt und dachte mir, dass ich es jetzt einfach nochmal versuche. Wenn man das Programm nur online macht und nicht zu den Treffen geht, dann ist es auch absolut in Ordnung von den Kosten (16 Euro / Monat). Und so begann ich im April mit meiner Reise zur 6 auf der Waage. Continue reading

Was koche ich heute * Easypeasy Weizenbrot

* Zubereitungszeit 5 Minuten plus Geh- und Backzeit

Zutaten

750g Weizenmehl
2 TL Salz
1 Würfel Hefe
50g Öl (geschmacksneutral)
250g Milch
200g Wasser

Zubereitung

Eine große Kastenform mit Backpapier auslegen. Zutaten alle mit einmal sehr gut zusammen kneten (am Besten in einer Küchenmaschine). Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem länglichen Laib formen und in die vorbereitete Kastenform geben. Dann an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Die Masse verdreifacht sich ungefähr. Nun direkt in den Ofen geben.

Backofen auf 220° Ober- und Unterhitze, 30 Minuten Backzeit.


TIPP: Hefebrote kann man am besten in Alufolie gewickelt an einem kühlen Ort aufbewahren. In Scheiben geschnitten und eingefroren hält es sich noch länger und die Scheiben können nach Bedarf dann einzeln getostet werden.

Was koche ich heute * Saté-Spieße mit Erdnusssoße

* Für 2 Personen (bei 1 Person einfach weniger Hähnchen)
* Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten

ca. 400g Hähnchenbrustfilet
1 Zehe Knoblauch
1EL Fischsauce
2TL Erdnussöl
Saft von 1 Limette
1/2 Zwiebel
ca. 50ml Kokosmilch, cremig
4TL Erdnussbutter/-creme
1⁄4TL Currypaste, gelb
1EL Sojasauce
1TL Gemüsebrühe (Instantpulver), aufgelöst in 4 EL Wasser

Zubereitung

Hähnchenfleisch in lange Streifen schneiden und auf Holzspieße stecken. 1/2 Knoblauchzehe zerdrücken, mit Fischsauce, 1 TL Öl und 1 EL Limettensaft verrühren. Fleisch mit der Marinade bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Gas: Stufe 2; , Umluft: 180° C) auf Backpapier auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten garen, dabei einmal wenden.

Zwiebel und restlichen Knoblauch fein hacken. Restliches Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten, mit Kokosnussmilch ablöschen und ca. 5 Minuten bei geringer Hitze garen. Erdnusscreme, Currypaste, Sojasauce und Brühe zufügen, mit Limettensaft abschmecken und zu den Saté-Spießen servieren.