Was koche ich heute * Quick and easy Chili con Carne

* Für 2-3 Personen
* Zubereitungszeit ca. 35 Minuten
* Vegetarische Zubereitung möglich. Einfach statt Hack Kartoffeln o.ä. nehmen. Je nach Produktauswahl auch vegan möglich.

Zutaten

400g Hack
500g passierte Tomaten
1 Zwiebel
1 rote Paprika
1 kl. Dose Mais
1 Dose Kidney Bohnen
Chili Gewürz
1 Sprutzer Ketchup nach Geschmack (falls nicht zur Hand durch etwas mehr Tomatenmark und ca. 1 TL Zucker ersetzen)
2 Esslöffel Tomatenmark
ggf. Zwiebelpulver und/oder Knobipulver
ggf. Chiliflocken oder Schmand/Saure Sahne je nach Wunsch-Schärfegrad
Öl / Salz / Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel und Paprika klein schneiden. Die Kidney Bohnen mit Wasser spülen und gemeinsam mit dem Mais abtropfen lassen.
Öl in einem mittleren Topf erhitzen und dann die Zwiebelwürfel andünsten. Anschließend das Hack dazu geben und krümelig braten.
Das restliche Gemüse dazu geben und mit den passierten Tomaten, den Tomatenmark und dem Ketchup auffüllen. Gut verrühren und erhitzen. Je nach Geschmack schon etwas abschmecken.
Das ganze Chili dann so 15-30 Minuten bei mittlerer Hitze vor sich hin köcheln lassen und abschließend abschmecken.

Ich koche immer einen mittleren Schärfegrad, so dass mein Mann sich dann noch Chiliflocken drauf geben kann am Ende und ich, die Schärfe gar nicht mag, noch etwas Schmand oder Saure Sahne dazu tue.

Was koche ich heute * Kartoffel-Brokkoli-Suppe

* Für 2-3 Personen
* Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
* Vegane sowie vegetarische Zubereitung möglich

 

Zutaten

1 großer Brokkoli-Kopf oder 1 Tüte TK-Brokkoli
5 mittelgroße Kartoffeln
1 Zwiebel
1 Liter Gemüsebrühe
etwas Öl bzw. irgendetwas zum Anbraten
Salz & Pfeffer
etwas Sahne oder Schmand (kann weggelassen werden für Veganer)
pro Teller 1 Wiener Wurst (kann weggelassen werden für Vegetarier)

 

Zubereitung

Den Brokkoli in Rösschen schneiden (falls es frischer ist) und die Kartoffeln in kleine Stücke schneiden. Ebenso die Zwiebel würfeln. Die Zwiebel dann in dem heißen Öl o.ä. anbraten. Wenn man wie ich gerne mit Wein kocht, dann mit einem Schuß Wein ablöschen und diesen vollständig einköcheln lassen. Anschließend das Gemüse dazu geben und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Die Suppe nun für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Am Ende dann pürieren und mit der Sahne sowie dem Salz und Pfeffer nach Wunsch abschmecken. Ein besonderes i-Tüpfelchen wäre dann noch etwas frische Petersilie hinzuzugeben. Pro Teller kann dann eine Wurst geschnippelt werden, die Suppe drauf getan werden und schwubbs kann losgelöffelt werden.